Versteigerungsdaten/​Terminsbestimmung

Im Wege der Zwangsvollstreckung soll am Mittwoch, 10. August 2022 um 09:30 Uhr folgender Grundbesitz im Amtsgericht Zweibrücker, Straße 24, Saal/Raum Sitzungssaal 3, öffentlich versteigert werden:

Verkehrswerte: 112.000,00 € (lfd. Nr. 1+2), 43.000,00 € (lfd. Nr. 3 + 4)
Gesamtverkehrswert: 155.000,00 €

Vollständige Versteigerungsdaten zu diesem Verfahren entnehmen Sie bitte der amtlichen Bekanntmachung.

Verkehrswert
112.000,00 €
Versteigerungstermin
10.08.2022, 09:30 Uhr
Aktenzeichen
3 K 21/21
Versteigerungsart
Zwangsversteigerung
Wertgrenzen
gelten
Wertermittlungsstichtag
04.11.21
Besichtigungsart
Außenbesichtigung
Amtliche Bekanntmachung

Objektdaten

Objekttyp
Zweifamilienhaus
Wohnfläche
132 m²
Objektzustand
sanierungsbedürftig
Baujahr
1900
Verfügbarkeit
gemischt

Objektbeschreibung

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um ein Zweifamilienhaus (Flurstücke 62 und 848). Des Weiteren gelangt ein Einfamilienhaus zur Versteigerung (Flurstücke 63 und 64/1).

Das Objekt konnte vom Gutachter nur von außen besichtigt werden. Die rechte Gebäudeseite und die Rückseite konnten nur teilweise eingesehen werden. Daher basiert die Ermittlung des Verkehrswertes auf diversen Faktoren: u. a. Außenbesichtigung, Baupläne, Vergleichswerte.

Das Hauptgebäude wurde ursprünglich ca. 1900 in Massivbauweise errichtet und ca. 1965 erweitert. Der Anbau Treppenhaus stammt ca. aus dem Jahr 1992, in diesem Zuge erfolgten der Umbau des Wohnhauses und Innenausbau-Erneuerungen. Die Wohnfläche der Wohnung 1 (EG) beträgt ca. 43 m², die Wohnfläche der Wohnung 2 (OG + DG nebst Balkon) ca. 132 m²; Raumaufteilung:

KG: tlw. Kriechkeller (im Hauptgebäude)
EG: Wohnung 1: 1 Zimmer, Wohn-/Essküche, Bad, Flur; Durchgang zu Wohnung 2, Treppenraum, 1 Kellerraum, Heizraum
OG: Treppenraum (außerhalb der Wohnung); Wohnung 2: Wohnzimmer, Essküche, Wohndiele, Bad, Flur
DG: Wohnung 2: Schlafzimmer/Studio

Die Wohnung 1 hat eine zweckmäßige Grundrissgestaltung auf, die Wohnung 2 weist eine individuelle Raumaufteilung auf. Aufgrund des äußeren Eindrucks geht der Sachverständige davon aus, dass seit ca. 1992 keine weiteren (wesentlichen) Modernisierungen mehr durchgeführt wurden und ein insgesamt unterdurchschnittlicher Unterhaltungszustand besteht. Auf dem Grundstück befindet sich insgesamt 1 Kfz-Unterstellplatz.

Zum Zeitpunkt der Wertermittlung war das Objekt vermutlich tlw. leerstehend (Wohnung Hauptgebäude EG) und tlw. eigengenutzt (Wohnung Hauptgebäude OG und DG sowie Anbau OG).

© immobilienpool.de Media GmbH & Co. KG | 2022

Ausstattung

Balkon Keller Stellplatz Dusche Badewanne

Dachform: Satteldach, Anbau flach geneigtes Satteldach
Fenster: Holzfenster mit Isolierverglasung; Fensterläden aus Holz; Anbau Kunststofffenster mit Isolierverglasung
Sanitäre Installation (gemäß Bauanträgen): übliche Ausstattung, jew. Dusche und Badewanne

© immobilienpool.de Media GmbH & Co. KG | 2022

Sonstiges

Diese Zwangsversteigerung weist folgende Besonderheit auf: Das oben beschriebene Objekt wird gemeinsam mit einem oder mehreren anderen Objekten versteigert. Dies ist ersichtlich aus den Versteigerungsdaten / Terminsbestimmung (siehe oben). Dabei besteht die Möglichkeit, die Versteigerungsobjekte einzeln oder in einem Gesamtgebot zu ersteigern. Das wird sich jedoch erst beim Versteigerungstermin ergeben und vom Rechtspfleger bekannt gegeben. Nähere Informationen hierzu erfragen Sie bitte bei Gericht, dem Gläubiger oder dem vom Gläubiger beauftragten Vertreter/Makler.

Wenn hier kein bzw. nur eines der vorhandenen Gutachten zum Download zur Verfügung gestellt wurde, können alle Gutachten unter dem jeweiligen Aktenzeichen oder beim Amtsgericht eingesehen werden.

Lage

Das Versteigerungsobjekt befindet sich ca. 6 km vom Ortszentrum Blieskastel (ca. 21.000 Einwohner) entfernt im Stadtteil Ballweiler (ca. 750 Einwohner) in der Ortsmitte des Stadtteils.

Die Infrastruktur entspricht der Größe von Stadt und Ortsteil. Die Wohnlage kann als einfach eingestuft werden. Die Umgebung besteht überwiegend aus wohnbaulichen Nutzungen in meist ein- bis zweigeschossiger Bauweise. Das Gelände weist eine Hanglage auf, von der rechten zur linken Grundstücksgrenze abfallend; Garten mit Nord-Nordostausrichtung. Bei der Straße „Alte Schulgasse“ handelt es sich um eine voll ausgebaute Gemeindestraße mit Anliegerverkehr.

© immobilienpool.de Media GmbH & Co. KG | 2022