Zwangsversteigerung Wohn- und Geschäftshaus

Versteigerungsdaten / Terminsbestimmung

Im Wege der Zwangsvollstreckung soll am 02.07.2020 um 13:45 Uhr folgender Grundbesitz im Amtsgericht Lebach, Saarbrücker Straße 10, Saal 24, öffentlich versteigert werden:

Verkehrswert: 28.800,00 €

Vollständige Versteigerungsdaten zu diesem Verfahren entnehmen Sie bitte der amtlichen Bekanntmachung unter folgendem Link:

» Amtliche Bekanntmachung
Aktenzeichen:
4 K 8/19
Termin:
02.07.2020 um 13:45 Uhr
Objekttyp:
Wohn- und Geschäftshaus
Verkehrswert:
28.800,00 €
Wertgrenzen:
gelten
Wertermittlungsstichtag:
06.09.2019
Versteigerungsart:
Zwangsversteigerung
Besichtigung:
Das Objekt konnte vom Gutachter nur von außen besichtigt werden.
» Gutachten als PDF

Objektbilder

Objektbeschreibung

Bei dem Versteigerungsobjekt handelt es sich um ein Wohn- und Geschäftshaus auf 2 Flurstücken. Die Flurstücke bilden eine wirtschaftliche Einheit.

Das Objekt konnte vom Gutachter nur von außen besichtigt werden. Daher basiert die Ermittlung des Verkehrswertes auf diversen Faktoren: u. a. Außenbesichtigung, Baupläne, Vergleichswerte.

Das unterkellerte, dreigeschossige Gebäude wurde gemäß Bauakte ca. 1954 in Massivbauweise errichtet.

Der Zugang über die Nachbargrundstücke (Flurstück 416/2 und 416/3) zur Wohnung im 1. OG/2. OG wurde vom Eigentümer dieser Flurstücke untersagt. Der Nachbar hat diesbezüglich ein Schild angebracht und die Zuwegung mit einem Gitter abgesperrt. Auf dem Flurstück 416/3 befindet sich eine Eingangstreppe, Geländer etc. zur Wohnung. Über die Eigentumsverhältnisse der Eingangstreppe, der Geländer, etc. kann keine Aussage getroffen werden. Es ist möglich, dass diesbezüglich weitere Kosten auf den jeweiligen Eigentümer des zu bewertenden Objektes für den Rückbau und eventuell auch das Schließen der Wandöffnung, etc. entstehen. Diese Kosten sind ggf. zusätzlich zu dieser Wertermittlung zu berücksichtigten.

Nach Auskunft des Schornsteinfegers und den vorliegenden Planunterlagen existiert im Imbiss eine Treppe in das darüber liegende Geschoss. Der Zugang zu den Wohnräumen kann nur über den Imbiss erfolgen. Dies wird im Gutachten vorausgesetzt. Sollte sich dies in der Örtlichkeit tatsächlich anders darstellen, so ist dies zusätzlich zu dieser Wertermittlung zu berücksichtigen.

Zum Zeitpunkt der Wertermittlung war das Objekt leer stehend.

© immobilienpool.de Media GmbH & Co. KG | 2020


Ausstattung

Dachform: Satteldach.
Besondere Bauteile: Terrasse (1. OG) (gem. Planunterlagen), Balkon (2. OG) (gem. Planunterlagen), Dachgaube.

© immobilienpool.de Media GmbH & Co. KG | 2020


Lage

Das Versteigerungsobjekt befindet sich in Nalbach (ca. 9.150 Einwohner), in mittlerer Wohn- und Geschäftslage.

Das rechteckige Grundstück liegt an einer Gemeindestraße. Es hat hinter dem Objekt eine starke Hanglage. Die Nachbarschaftsbebauung besteht aus gewerblicher und wohnbaulicher Nutzung. Geschäfte des täglichen Bedarfs, Schulen und Ärzte sowie eine Bushaltestelle sind in fußläufiger Entfernung.

© immobilienpool.de Media GmbH & Co. KG | 2020


Gläubiger(-Vertreter)/ Ansprechpartner:

keine Angabe


Veröffentlichung im Auftrag und Namen:

Amtsgericht Lebach
Saarbrücker Str. 10
66822 Lebach

Telefon Zentrale: 06881/927-0
Öffnungszeiten:
Mo. - Fr. 08:30 bis 12:00 Uhr,
Mo., Di. + Do. 13:30 bis 15:30 Uhr

» Infos zum Amtsgericht
» Infos zur Sicherheitsleistung
» Anmeldung von Rechten


Objektdaten:

Aktenzeichen:
4 K 8/19
Termin:
02.07.2020 um 13:45 Uhr
Objekttyp:
Wohn- und Geschäftshaus
Verkehrswert:
28.800,00 €
Grundstücksfläche ca.:
55 m²
Baujahr ca.:
1954
Etagenanzahl:
3
verfügbar:
leer stehend
Balkon:
Balkon
Terrasse:
Terrasse
Keller:
Keller

Lage:

Adresse
Hubertusstraße 34
66809 Nalbach

Dieses Objekt wird veröffentlicht im Auftrag und im Namen des o. g. Amtsgerichts, des Gläubigers bzw. Gläubigervertreters

(Alle Angaben ohne Gewähr. Mehr...)