Zwangsversteigerung 2 Wohnhäuser

Versteigerungsdaten / Terminsbestimmung

Zum Zwecke der Aufhebung der Gemeinschaft soll am 14.12.2020 um 10:00 Uhr folgender Grundbesitz im Amtsgericht Völklingen, Karl-Janssen Straße 35, 66333 Völklingen, Saal 06 A, öffentlich versteigert werden:

2 Wohnhäuser

Verkehrswerte:
128.000,00 € (lfd.Nr. 1, 2 +4),
140,00 € (lfd. Nr. 3) und
30,00 € (lfd. Nr. 5)

Gesamtverkehrswert: 128.170,00 €

Vollständige Versteigerungsdaten zu diesem Verfahren entnehmen Sie bitte der amtlichen Bekanntmachung unter folgendem Link:

» Amtliche Bekanntmachung
Aktenzeichen:
4 K 9/19
Termin:
14.12.2020 um 10:00 Uhr
Objekttyp:
Mehrfamilienhaus
Verkehrswert:
128.170,00 €
Wertgrenzen:
gelten
Wertermittlungsstichtag:
16.09.2019
Versteigerungsart:
Teilungsversteigerung
Besichtigung:
Das Objekt konnte vom Gutachter von innen und von außen besichtigt werden.
» Gutachten als PDF

Objektbilder

Objektbeschreibung

Bei den Versteigerungsobjekten handelt es sich um das Dreifamilienhaus (Vordergebäude Emmersweilerstraße 26) und das Zweifamilienhaus (Hintergebäude - Emmersweilerstraße 24) mit Garage.

Bei den Bewertungsobjekten handelt es sich um ein dreigeschossiges Dreifamilienhaus als Vorderhaus und um ein zweigeschossiges Zweifamilienhaus als Hinterhaus. Auf der hinteren Grundstücksgrenze wurde eine Garage errichtet. Diese Garage ist über einen geschotterten Weg von der Rückseite aus zu erreichen. Die beiden Wohngebäude werden von der Hauptstraße (L.I.O) betreten.

Das Hinterhaus steht seit 2006 leer und ist in einem sehr schlechten Zustand. Das Gebäude verfügt über Öleinzelöfen. Die Öltanks hierfür befinden sich im Erdgeschoss des rechten Anbaus. Das Hinterhaus verfügt über ein Keller-, ein Erd- und Obergeschoss. Das Dach ist begehbar aber nicht ausbaufähig. Auf der Gebäuderückseite wurde ein Anbau für Bad/WC errichtet. Zur rechten Straßenseite wurde ein zweigeschossiger, nicht unterkellerteer Anbau errichtet. Massive Bauschäden und Baumängel sind sowohl im Hinterhaus wie auch im Anbau sehr deutlich erkennbar.

Das Vorderhaus verfügt über ein Keller-, ein Erd-, ein 1.Ober-, ein 2. Ober- und ein Dachgeschoss. Das Dachgeschoss ist betretbar aber nicht ausbaufähig. Im Vordergebäude ist jeweils eine Wohnung pro Etage vorhanden. Die Wohnung im 1.Obergeschoss ist bewohnbar und vermietet. Die Wohnung im Erdgeschoss befindet sich im Rohbauzustand und ist vor einer Nutzung zuerst fertig zustellen. Die Wohnung im 2.Obergeschoss ist durch Bauschäden und Baumängel stark in Mitleidenschaft gezogen. Daher sind zuerst die Bauschäden und Baumängel zu beseitigen und die Wohnung in Stand zu setzen. Das Vordergebäude verfügt über eine zeitgemäße Öl-Zentralheizung ohne Warmwasserbereitung. Der Öllagerraum wurde im Nachhinein im Bereich des Kellers errichtet. Im Erdgeschoss wurden die Fenster zur Straße erneuert.

Ein Energieausweis lag für keines der Gebäude vor. Insgesamt zeigen die Außenanlagen und die Zuwegung (Zugang zum Vordergebäude von der Rückseite) einen erheblichen Unterhaltungsrückstand und Renovierungsbedarf auf. Bauschäden und Baumängel konnten auch hier festgestellt werden.

Die Garage auf der hinteren Grundstückseite wurde in Massivbauweise mit bekiestem Flachdach errichtet. Die Garage verfügt über ein elektr. Sektionaltor. In den Wänden konnten Risse innen und außen im Putz festgestellt werden. An die Garage wurde auf der Rückseite eine Überdachung angebracht.

© immobilienpool.de Media GmbH & Co. KG | 2020


Lage

Die Versteigerungsobjekte befinden sich im Ortskern von Großrosseln.

Das unregelmäßig geformte Grundstück fällt von der Straße nach hinten stark ab, des Weiteren fällt das Grundstück stark von der rechten Grundstücksgrenze zur linken Grundstücksgrenze der Garten hat eine Nordausrichtung.

Es bestehen überdurchschnittliche Beeinträchtigungen durch die Bahn und den Straßenverkehr. Geschäfte des täglichen Bedarfs sowie öffentliche Verkehrsmittel (Bushaltestelle) liegen in unmittelbarer Nähe. Schulen und Ärzte stehen in ca. 2 km zur Verfügung.

© immobilienpool.de Media GmbH & Co. KG | 2020


Sonstiges

Diese Zwangsversteigerung weist folgende Besonderheit auf: Das oben beschriebene Objekt wird gemeinsam mit einem oder mehreren anderen Objekten versteigert. Dies ist ersichtlich aus den Versteigerungsdaten / Terminsbestimmung (siehe oben). Dabei besteht die Möglichkeit, die Versteigerungsobjekte einzeln oder in einem Gesamtgebot zu ersteigern. Das wird sich jedoch erst beim Versteigerungstermin ergeben und vom Rechtspfleger bekannt gegeben. Nähere Informationen hierzu erfragen Sie bitte bei Gericht, dem Gläubiger oder dem vom Gläubiger beauftragten Vertreter/Makler.

Wenn hier kein bzw. nur eines der vorhandenen Gutachten zum Download zur Verfügung gestellt wurde, können alle Gutachten unter dem jeweiligen Aktenzeichen oder beim Amtsgericht eingesehen werden.


Gläubiger(-Vertreter)/ Ansprechpartner:

keine Angabe


Veröffentlichung im Auftrag und Namen:

Amtsgericht Völklingen
Karl-Janssen-Str. 35
66333 Völklingen

Telefon Geschäftsstelle: 06898-203324
erreichbar:
Mo. - Fr. 08:30 bis 12:00 Uhr,
Mo., Di. + Do. 13:30 bis 15:30 Uhr

» Infos zum Amtsgericht
» Infos zur Sicherheitsleistung
» Anmeldung von Rechten


Objektdaten:

Aktenzeichen:
4 K 9/19
Termin:
14.12.2020 um 10:00 Uhr
Objekttyp:
Mehrfamilienhaus
Verkehrswert:
128.170,00 €
Grundstücksfläche ca.:
766 m²
Objekt Zustand:
sanierungsbedürftig
Baujahr ca.:
1915, 1930
verfügbar:
tlw. vermietet, tlw. leer stehend
Nebengebäude:
Nebengebäude
Garten/-mitbenutzung:
Garten/-mitbenutzung
Garage:
Garage
Keller:
Keller
Speicher:
Speicher

Lage:

Adresse
Emmersweilerstraße 24, 26
66352 Grossrosseln

Dieses Objekt wird veröffentlicht im Auftrag und im Namen des o. g. Amtsgerichts, des Gläubigers bzw. Gläubigervertreters

(Alle Angaben ohne Gewähr. Mehr...)