News Archiv: Zwangsversteigerungen 11/2012

  • 30.11.2012 Zuschlagswirkung

    Erwerb schuldnerfremden Eigentums

    (IP/RVR) 1. Grundsätzlich erwirbt der Ersteher mit Rechtskraft des Zuschlagsbeschlusses das Grundstück gemäß § 90 Abs. 1 ZVG, wie es im Grundbuch und dem Liegenschaftskataster gemäß § 2 Abs. 2 GBO verzeichnet ist. Da der Zuschlag das Versteigerungsobjekt anhand dieser Angaben benennt, kommt eine Auslegung des Zuschlagbeschlusses nach... » Lesen

  • 23.11.2012 Ablösung

    Nachweis des Erlöschens eines Pfandrechts

    (IP/RVR) Das Oberlandesgericht München hatte sich kürzlich mit dem grundbuchmäßigen Nachweis des Erlöschens des Pfandrechts an einer Grundschuld zu befassen. In dem zugrunde liegenden Fall war im Grundbuch eine Grundschuld eingetragen, welche mit Zinsen seit 01.07.1997 an ein italienisches Unternehmen abgetreten wurde. Zugleich mit der... » Lesen

  • 20.11.2012 Zwangshypothek

    Anwendbarkeit des § 15 Abs. 1 GBO

    (IP/RVR) „Im Verfahren auf Eintragung einer Zwangshypothek im Grundbuch kann sich der Gläubiger auch von Bevollmächtigten vertreten lassen, die nicht zum Personenkreis des § 10 Abs. 2 FamFG gehören. Hierfür ist nicht Voraussetzung, dass der Antrag selbst in öffentlicher oder öffentlich beglaubigter Form gestellt wird.“ So der Leitsatz des... » Lesen

  • 16.11.2012 Mindestvergütung

    Vergütungsanspruch des Zwangsverwalters

    (IP/RVR) Gemäß § 17 ZwVwV hat der Zwangsverwalter Anspruch auf eine angemessene Vergütung sowie auf Erstattung seiner Auslagen. Die Höhe der Vergütung orientiert sich hierbei an der Art und dem Umfang der Aufgabe sowie an der Leistung des Zwangsverwalters. Die Regelvergütung berechnet sich gemäß § 18 ZwVwV aus den Mieteinnahmen. Sollte... » Lesen

  • 13.11.2012 Nutzungsentschädigung

    Schuldnerisches Wohnrecht bei Zwangsverwaltung

    (IP/RVR) Das Brandenburgische Oberlandesgericht hatte kürzlich in einem Fall zu entscheiden, in dem der Zwangsverwalter gegenüber der Ehefrau des Schuldners eine Nutzungsentschädigung geltend machte. Der Schuldner war Alleineigentümer des Objektes, bewohnte dieses jedoch nicht. Die Räumlichkeiten wurden stattdessen allein von seiner Ehefrau... » Lesen

  • 08.11.2012 Zwangsverwaltung

    Regressanspruch des Gebäudeversicherers

    (IP/RVR) Gemäß § 86 Abs. 1 S. 1 VVG geht ein Ersatzanspruch, der einem Versicherungsnehmer gegen einen Dritten zusteht, auf den Versicherer über, soweit dieser den Schaden ersetzt. Das Landgericht Nürnberg-Fürth hatte kürzlich zu entscheiden, ob und inwieweit die Gebäudeversicherung hieraus einen Regressanspruch gegen einen Zwangsverwalter... » Lesen

  • 05.11.2012 Verfassungsbeschwerde

    Gesamtausgebot ohne Verzichtserklärung des...

    (IP/RVR) Das Bundesverfassungsgericht hatte kürzlich folgenden Fall zu entscheiden: Ein in Wohnungs- und Teileigentumsgrundbüchern eingetragener und mit einem Mehrfamilienwohnhaus und einer ehemaligen Werkstatt bebauter Grundbesitz kam zur Versteigerung. Im Versteigerungstermin beantragte der Gläubigervertreter ein Gesamtausgebot unter... » Lesen

Archiv